Archive for the ‘WasserWelten’ Category

Die lachenden Heuler

Donnerstag, Juli 21st, 2011

Am 18.06.2011 besuchten wir die Seehundstation Norddeich mit den motivierten und engagierten  Studentinnen Lena Beyer, Lisa Mertens, Nicole Korus und der Programmleiterin Susanne Peter.

Als wir am Hauptbahnhof ankamen, erkannten wir sofort die MINTIA-Gruppe. Wir wussten auf Anhieb, dass uns etwas Spannendes erwartet. Die lange Fahrt mit der Mädchengruppe war sehr aufregend, da wir uns alle erst kennenlernen  mussten, wobei eine angenehme Atmosphäre entstanden ist.

Priya und Hanyah: Ab nach Norddeich!

In Norddeich angekommen, sind wir zur Seehundstation- Nationalparkhaus gelaufen. Dort wurden wir herzlich begrüßt. Nach einem anschließendem Vortrag über die Seehunde waren wir schlauer als vorher. Uns wurde der Jahreszyklus der Robben und die drei Unterarten der Pinnipedia (lat. für Robben) erläutert. Dabei erzählte die Mitarbeiterin uns auch etwas über die Entstehung der Seehundstation.

Das Highlight des Tages war die Fütterung der Heuler und der ausgewachsenen Seehunde Flossi und Kurt. Die Fütterung hat uns sehr gut gefallen, weil die Heuler uns zum Lachen gebracht haben.

Ein zufrieden lachender Seehund nach der Fütterung

Ein zufrieden lachender Seehund nach der Fütterung

Zudem konnten wir uns eine spannende Ausstellung über den Seehund und seinem Lebensraum Wattenmeer angucken.  Hier werden verschiedene Themen aufgegriffen wie z.B. die ausgeprägten Sinne, die Fortbewegung und die Krankheiten der Seehunde. Das unbewusste Handeln von uns Menschen gegenüber dem Seehund kann viele tragische Folgen haben. Das zu nahe Herantreten an die Robben hat schlimme Konsequenzen, da diese sonst nicht mehr von ihrer Mutter angenommen werden. Deshalb sollten wir, falls wir einen verlassenen Heuler finden, die Polizei verständigen und nicht näher als 300 Meter an sie herantreten.

Auch wir hatten in der Ausstellung viel zu Lachen.

Trotz der langen Fahrt und des stürmischen Wetters, hat es sich gelohnt diesen Weg auf sich zunehmen, da wir gesehen haben wie die Seehunde leben.  Wir finden es lobenswert, wie sich die Seehundstation- Nationalparkhaus um die Seehunde sorgt, unterstützt und diese Heuler dann auch zum Lachen bringt.

Von Priya und Hanyah, den MINTIA-Schulpraktikantinnen vom Schulzentrum Walle

Hier geht es ab zur Galerie!

Was der Ozean über das Klima der Erde verrät – Finden Sie es heraus!

Dienstag, Juni 14th, 2011

Titel: Klimaforschung im Ozean (1-tägig)

Ort: Universität Bremen, MARUM

Alter: 11.-13. Klasse

Gruppengröße: max. 15 Teilnehmerinnen

Beschreibung: Wie war das Klima auf unserer Erde Jahrhunderttausende oder gar Jahrmillionen vor unserer Zeit? Wie gehen Forscher vor, wenn sie die Vergangenheit untersuchen wollen? Gibt es Archive, die man benutzen kann? Und wenn ja, wie kommt man an die Informationen im Archiv heran?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich Forscherinnen und Forscher im MARUM, dem Zentrum für marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen. Hier dreht sich alles um die Meere und unser Klima. Bei einer Führung durch die Gerätehalle und das Bohrkernlager können Sie erleben, wie aufwendig es ist, die Erde zum Sprechen zu bringen. Am Mikroskop machen Sie sich auf die Suche nach Klimazeugen und können schon einmal testen, wie sich das Forscherinnenleben anfühlt. Ein Vortrag über die Meeresforschung im MARUM und eine Gesprächsrunde mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern informieren Sie über den Forschungs- und Arbeitsalltag im MARUM.

Termin: Es handelt sich um ein eintägiges Vormittagsangebot in der zweiten Woche der Sommerferien.

20.07.2011, 10.00 Uhr – 12.30 Uhr

Anmeldeschluss: 10.07.2011

Hinweise: Die Veranstaltung ist kostenlos.

Die geheimnisvollen Tiefen des Ozeans und wie man sie erforscht (Klasse 10-12)

Dienstag, Juni 14th, 2011

Titel: 3 Tage Meeresforschung im MARUM (Klasse 10-12)

Ort: Universität Bremen, MARUM UNISchullabor

Alter: 10.-12. Klasse

Gruppengröße: max. 10 Teilnehmerinnen

Beschreibung: Über die Tiefen des Ozeans wissen wir weniger als über das Weltall. Das Forschungszentrum MARUM geht diesen Geheimnissen auf den Grund, im wahrsten Sinne des Wortes. In einem 3-tägigen, spannenden Programm erfahren Sie, was Meeeresforschung und Klimaforschung miteinander zu tun haben.

Sie bauen selbst ein Unterwasserfahrzeug und absolvieren die Testfahrt im Außenbecken des MARUM. Sie sehen Bohrkerne vom Grund des Ozeans ganz aus der Nähe und erfahren, wie und wozu sie gewonnen werden. Am Mikroskop können Sie dann selbst herausfinden, welche Informationen diese Bodenproben aus der Tiefsee über das Klima vergangener Zeitalter liefern. Wie und wo die Forscherinnen und Forscher arbeiten, erleben Sie bei einer Führung durch das Forschungszentrum. Zusätzlich bringen Ihnen Filmaufnahmen den Forschungsalltag über und unter Wasser näher.

Termine: Die 3-tägige Veranstaltung findet in der zweiten Woche der Sommerferien statt.

19.07.2011, 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

20.07.2011 10.00 Uhr – 16.00 Uhr (mit gemeinsamem Mittagessen in der Mensa)

21.07.2011 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Anmeldeschluss: 10.07.2011

Hinweise: Die Veranstaltung ist kostenlos. Nur das Mittagessen muss selbst bezahlt werden.

Die geheimnisvollen Tiefen des Ozeans und wie man sie erforscht (Klasse 8-10)

Montag, Juni 6th, 2011

Bartwürmer © MARUM, Universität BremenTitel: 3 Tage Meeresforschung im MARUM (Klasse 8-10)

Ort: Universität Bremen, Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) und  MARUM UNISchullabor

Alter: 8.-10. Klasse

Gruppengröße: max. 10 Teilnehmerinnen

Beschreibung: Über die Tiefen des Ozeans wissen wir weniger als über das Weltall. Das Forschungszentrum MARUM geht diesen Geheimnissen auf den Grund, im wahrsten Sinne des Wortes. In einem 3-tägigen, spannenden Programm erfahren Sie, was Meeresforschung und Klimaforschung miteinander zu tun haben.

Sie bauen selbst ein Unterwasserfahrzeug und absolvieren die Testfahrt im Außenbecken des MARUM. Sie sehen Bohrkerne vom Grund des Ozeans ganz aus der Nähe und erfahren, wie und wozu sie gewonnen werden. Am Mikroskop können Sie dann selbst herausfinden, welche Informationen diese Bodenproben aus der Tiefsee über das Klima vergangener Zeitalter liefern. Wie und wo die Forscherinnen und Forscher arbeiten, erleben Sie bei einer Führung durch das Forschungszentrum. Zusätzlich bringen Ihnen Filmaufnahmen den Forschungsalltag über und unter Wasser näher.

Termine: Die 3-tägige Veranstaltung findet in der ersten Woche der Sommerferien statt.

12.07.2011, 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

13.07.2011, 10.00 Uhr – 16.00 Uhr (mit gemeinsamem Mittagessen in der Mensa)

14.07.2011, 10.00 Uhr – 12.00 Uhr

Anmeldeschluss: 03.07.2011

Hinweise: Die Veranstaltung ist kostenlos. Nur das Mittagessen muss selbst bezahlt werden.