Qualitätskriterien

MINTIA, der Klub für Schülerinnen ist eine Maßnahme der Universität Bremen und soll der Unterrepräsentanz von Frauen in MINT-Fächern entgegen wirken. Ziel von MINTIA ist eine kontinuierliche Förderung und Stabilisierung des Interesses an den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik durch die Umsetzung ganzjähriger, sich ergänzender Berufsorientierungsangebote.

Qualitätskriterien für die Konzeption und Durchführung des Klubs:

  • Geschlechtshomogenität und Praxisbezug
  • Transparenz und Kontinuität
  • Interaktivität und reflexive Weiterentwicklung

Oualitätkriterien für die Gestaltung und Umsetzung der Angebote:

1. Praxisveranstaltungen

  • Einblicke in die reale Berufspraxis
  • Erfahrungslernen durch eine aktive Beteiligung der Schülerinnen
  • Einsatz von weiblichen Vorbildern
  • Begleitung durch geschulte Studentinnen
  • Geschlechtsadäquate Ansprache der Schülerinnen

2. Informationstreffen

  • Stärkung des Selbstkonzeptes der Schülerinnen durch Vermittlung erfahrungsbasierter Informationen über Studienvoraussetzungen
  • Abbau von Hemmschwellen durch face-to-face Kommunikation
  • Einsatz von geschulten, interdisziplinären Studentinnenteams
  • Berücksichtigung der Vielfalt biografischer Entwürfe
  • Vernetzung der Schülerinnen durch kontinuierliche Angebote

3. Austauschaktivitäten

  • Vermittlung realer Kompetenzvoraussetzungen durch Expertinnen
  • Informationsbrücken zwischen Schule, Studium und Beruf
  • Raum für die Thematisierung individueller Lebensplanung
  • Berücksichtigung der Vielfalt biografischer Entwürfe
  • Vernetzung von Schülerinnen mit Studentinnen und Frauen aus der Praxis

Bei Fragen zu den Qualitätskriterien wenden Sie sich bitte an:

Susanne Peter

Comments are closed.