Studentinnen-Team

Lena Beyer B.A., Unterstützung Veranstaltungsorganisation und MINTIA-Tutorin für Biologie und Geowissenschaft

Ich bin Lena Beyer und studiere Geowissenschaften als Zweitstudium an der Universität Bremen. Ich habe bereits ein Studium der Fächer Kulturwissenschaft und Biologie abgeschlossen. Mein Ziel ist es in der Umweltbildung zu arbeiten, daher habe ich sowohl Geistes- als auch Naturwissenschaften studiert.
In der Kulturwissenschaft konnte ich lernen, wie ich Wissen am besten vermitteln kann, während ich mir in der Biologie das notwendige Fachwissen aneignen konnte. In dem Studium der Geowissenschaften möchte ich meine naturwissenschaftlichen Kenntnisse erweitern. Im 5. Semester hatte ich die Möglichkeit in Australien zu studieren. Dort belegte ich den Kurs „Biodiversity of Tropical Australia“. Im Rahmen dieses Kurses unternahmen wir viele Exkursionen zum Beispiel in den Regenwald und zur Felsküste. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Kombination von einem naturwissenschaftlichen und einem geisteswissenschaftlichen Fach gemacht und kann dies nur weiterempfehlen.

Anneke Bötcher B.Sc. , MINTIA-Tutorin für Informatik

Ich heiße Anneke Bötcher und bin eine 22 jährige Informatikstudentin. In meinem Studium lerne ich, wie sich die verschiedensten Probleme zusammensetzen und auf welche Arten man diese lösen kann. Dabei steht die Arbeit in der Gruppe an oberster Stelle, wodurch sich immer wieder neue Bekanntschaften ergeben. Besonders reizvoll finde ich die Arbeit in etwas größeren Gruppen, mit denen man neue Projekte entwickelt.

Inga Brehm, MINTIA-Tutorin für Digitale Medien

Ich heiße Inga Brehm, bin 23 Jahre alt und studiere Digitale Medien im 6. Semester. In meiner Freizeit fotografiere, zeichne und lese ich gerne. Besonders gut gefällt mir an meinem Studienfach die Verbindung von kreativen und technischen Aspekten (Gestaltung und Informatik). Außerdem erlebe ich das Studium als sehr vielfältig. So beschäftigen wir uns unter anderem mit Animation, Audio- und Videoproduktion. Interessant finde ich auch die Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste sowie die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu machen.

Kerstin Bub, MINTIA-Tutorin für Digitale Medien

Ich heiße Kerstin Bub und studiere Digitale Medien an der Universität Bremen im Bachelor.  Zu diesem Studiengang bin ich gekommen, da ich ursprünglich eine Verbindung von Mathematik & Kunst gesucht habe und mir Informatik in meiner Oberstufenzeit sehr viel Freude bereitete. An meinem Studium fasziniert mich die Interdisziplinarität. Bei den Gestaltungsprojekten an der Hochschule für Künste kann ich meine Kreativität voll ausleben und erfahre hierbei auch Unterstützung.

Susanne Coers B.Sc. , MINTIA-Tutorin für Geowissenschaft

Ich bin Susanne, 22 Jahre alt und studiere Geowissenschaften im 1. Mastersemester an der Uni Bremen. Meinen Bachelor im gleichen Fach habe ich dieses Jahr ebenfalls an der Uni Bremen abgeschlossen. Nach dem Abitur habe ich mich für Geowissenschaften entschieden, da zur Erklärung der Entstehung und des Aufbaus der Erde alle Naturwissenschaften verwendet und kombiniert werden und ich schon immer ein großes naturwissenschaftliches Interesse hatte. Der Studiengang ist sehr vielseitig und bietet viele Vertiefungsmöglichkeiten. Ich habe im Bachelor die Vertiefungsmodule Geophysik, Meeresgeologie und Ingenieursgeologie und im Master Glaziologie, Ingenieursgeologie und Entstehung der Ozeankruste gewählt.
Ein weiterer Vorteil der Geowissenschaften ist für mich, dass man nicht nur am Computer sitzt, sondern auch viel im Gelände arbeitet, dort Messungen macht und sich die Geologie vor Ort anguckt. So lernt man mehr über z.B.  Vulkane und Erdbeben und was im Detail dahinter steckt.

Martina Gebbe B.Sc., MINTIA-Tutorin für Physik

Ich bin Martina Gebbe und studiere Physik. Nach meinem Auslandsemester in Spanien bin ich an die Uni Bremen zurückgekehrt und befinde mich zur Zeit  im Masterstudium.
Während der Oberstufe habe ich mich durch ein Schnupperstudium und andere Veranstaltungen näher über das Studium naturwissenschaftlicher Fächer informiert. Dadurch und aufgrund der Tatsache, dass mir Mathe schon immer gefallen hat, bin ich schließlich dazu gekommen, Physik zu studieren. Interessant an dem Fach finde ich, wie man mit der Physik viele Dinge aus dem Alltag erklären kann. Außerdem macht es Spaß, Experimente zu beobachten und selbst durchzuführen. Meine Bachelorarbeit habe ich im Gebiet der Festkörperphysik geschrieben.

Irene Gieswein, MINTIA-Tutorin für Wirtschaftsingenieurwesen

Ich bin Irene Gieswein, 19 Jahre alt und studiere Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Produktionstechnik (Bachelor). Außerhalb der Uni lese ich gerne und engagiere mich bei dem Verband deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI).
Mich haben schon immer Naturwissenschaften und besonders Mathematik und Chemie interessiert. Nachdem ich beim Management Information Game (MIG) in der Schule teilgenommen habe, in der wir wirtschaftliche Prozesse kennen gelernt haben, hab ich mich entschieden etwas mit Naturwissenschaften und Wirtschaft zu machen. Jedoch wusste ich nicht, was ich genau studieren wollte. Durch Zufall bin ich auf Wirtschaftsingenieurwesen gestoßen und habe mich für den Studiengang beworben.
Besonders gefällt mir die Verknüpfung zwischen Technischem und Wirtschaftlichem. Man lernt während des Studiums viele verschiedene Bereiche kennen (z.B. Marketing, Konstruktionslehre, etc.). Außerdem machen mir im Studium Mathematik, Verfahrenstechnik und Recht besonders Spaß.

Mareike Kiss, MINTIA-Tutorin für Berufliche Bildung Metalltechnik/Fahrzeugtechnik

Mein Name ist Mareike Kiss, ich bin 22 Jahre alt. Ich studiere Berufliche Bildung in der Fachrichtung Metalltechnik/ Fahrzeugtechnik im 1. Semester. Obwohl der Name des Studienganges nach Lehramt an Berufsschulen klingt und auch die Berufs- und Betriebspädagogik sowie die Berufswissenschaften Teil des Studiums sind, ist der Abschluss ein ingenieurswissenschaftlicher Bachelor, der Bachelor of Sciences. Um fachwissenschaftliche Grundlagen zu lernen, besuche ich gemeinsam mit den Ingenieursstudierenden Mathematik- und Mechanikvorlesungen.
Bevor ich an die Uni gekommen bin, habe ich eine Ausbildung zur Schiffsmechanikerin in Lübeck gemacht (der Praxisteil der Ausbildung fand auf See an Bord von Containerschiffen statt). Dadurch ist mir der Ablauf an Berufsschulen und von Ausbildungen bekannt, was mich motiviert hat, dieses Fach zu studieren. Auch bringt es mir Spaß, anderen Menschen neue Dinge beizubringen.
Nach dem Abitur habe ich mich für die Ausbildung entschieden, um zuerst etwas Praktisches zu lernen und viel von der Welt zu sehen. Mein Fernziel war es jedoch von Anfang an, im Anschluss zu studieren. Die technische Ausbildung hat mich dann darin bestärkt, im MINT-Bereich zu studieren.

Nicole Korus B.Sc., MINTIA-Tutorin für Systems Engineering

Mein Name ist Nicole Korus und ich bin 23 Jahre alt. Ich studiere Systems Engineering im 3. Semester im Master und zwar mit Schwerpunkt Raumfahrtsystemtechnik.
Ich habe mich schon immer für Naturwissenschaften und besonders für Mathe interessiert, wusste aber nicht genau, welchen Studiengang ich wirklich wählen soll. Daraufhin habe ich im Juni 2007 das naturwissenschaftlich-technische Schnupperstudium für junge Frauen an der Uni Bremen besucht. Dort wurde mir dann der Studiengang Systems Engineering, von dem ich zuvor noch nie etwas gehört hatte, schmackhaft gemacht.
Seitdem habe ich sehr viel Spaß an diesem Studiengang, vor allem bei der Projekt- und Laborarbeit. Am meisten Spaß hatte ich beim Lego-Mindstorms-Projekt im 1. Semester des Bachelor-Studiums, sowie beim Roboter bauen und programmieren in der Vorlesung Robotik im 6. Semester, welche mit einem Wettkampf endete. Auch die Vorlesungen zur Raumfahrtsystemtechnik, in denen zum Beispiel über die Entstehung der Sonne und Missionen zu fernen Planeten gesprochen wird, sind sehr spannend.

Ehemalige


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.